Belastbarer Umgang mit technischen Unsicherheiten

Statistik, RAMS & Qualitätsmanagement
Auf 950 Seiten suchen:
Sitemap
Ereignisbaumanalyse

Ereignisbaumanalyse beginnt dort wo Fehlerbaumanalyse endet, beim Top Event. Während der Top Event in der Fehlerbaumanalyse ein schlimmes Gesamtereignis innerhalb des Zuständigkeitsbereiches einer Sicherheitsfunktion beschreibt, setzt Ereignisbaumanalyse am Top Event an und untersucht seine möglichen Auswirkungen ausserhalb des Zuständigkeitsbereiches einer Sicherheitsfunktion. Von der Struktur her betrachtet stellt ein Ereignisbaum einen umgekehrten Fehlerbaum dar:
Ereignisbäume verästeln sich zeitlich in Richtung der Zukunft, während sich Fehlerbäume zeitlich in Richtung der Vergangenheit verästeln.

Das Beispiel Zweistrahliges Flugzeug mag hier wieder die entscheidenden Einblicke verschaffen (siehe auch Fehlerbaumanalyse und Zuverlässigkeits-Blockdiagramm):


Dieses Beispiel hat zwar nicht dasTopereignis des Fehlerbaumbeispiels als Ausgangspunkt (Crash landing), sondern der Einfachheit halber "nur" einen einzelnen Triebwerksausfall. Die Beispiele sind grundsätzlich rein didaktisch zu verstehen: Fehlerbäume mit einer verunglückten Notlandung als Topereignis kommen in der Praxis nicht vor. Realistisch sind Fehlerbäume mit einem einzelnen Triebwerksausfall als Topereignis, und genau da setzt das Beispiel Ereignisbaumanalyse an.

Das Ergebnis der Ereignisbaumanalyse ist die Verteilung der Wahrscheinlichkeiten auf unterschiedliche Ausgänge der Unglückszenarien.

Weiter