Belastbarer Umgang mit technischen Unsicherheiten

Statistik, RAMS & Qualitätsmanagement
Auf 950 Seiten suchen:
Sitemap
Was bedeutet MTBF bzw. Mean Time between Failures
Was bedeutet MTBF
Wie funktionieren MTBF-Berechnungen
MTBF-Berechnung nach Standards
Was kosten MTBF-Berechnungen

MTBF bedeutet Mean Time between Failures, auf deutsch die mittlere Zeit zwischen zwei Ausfällen. Obwohl die MTBF damit eine leicht verständliche Grösse suggeriert, nämlich wie oft ein System in einer gegebenen Zeit ausfallen wird, ist sie interpretationsbedürftig.

Kernaussagen

1. Die
Mean Time between Failures einer Baugruppe sagt hauptsächlich etwas über die Komplexität der Baugruppe aus. Je mehr Einzelbauteile, desto geringer die MTBF.
MTBF Werte alleine sind meistens nicht dafür geeignet, die Zuverlässigkeit eines Gerätes zu charakterisieren, denn der Begriff MTBF vereint sehr viel Unspezifisches.

2.
Mean Time between Failures hat nur in Ausnahmefällen mit Lebensdauer zu tun. Normalerweise hängen MTBF und Lebensdauer weder zusammen, noch sind sie ineinander überführbar.
Die MTBF charakterisiert die mittlere Zeit zwischen zwei Ausfällen während der nutzbaren Produktlebenszeit. Dies wird durch die so genannte Badewannenkurve symbolisiert.

3. Bei einem ausgereiften Produkt sind die MTBF aller Einzelbauteile entweder sehr viel höher als die geplante Lebensdauer des Gesamtproduktes, oder aber diejenigen Einzelteile (z.B. Batterien), für die das nicht gilt, unterliegen einer besonderen Wartungsphilosophie und werden dann nicht zur gesamten MTBF hinzugezählt.


Weiter